Ob aus ökologischen Gründen, dem Wunsch nach Unabhängigkeit von Supermarktketten, der Austausch mit der Natur und Gleichgesinnten oder einfach nur aus Spaß am „garteln“, die Motivationen warum sich immer mehr Menschen im urbanen Raum für einen eigenen Garten interessieren, sind vielseitig.

Leider ist im städtischen Bereich mitunter schwierig, dieses Vorhaben zu realisieren. Urbanes Gärtnern kann aber dennoch in verschiedensten Formen stattfinden, im Innenhof oder auf brachliegenden Grundstücken, provisorisch oder permanent… Unabhängig der konkreten Ausprägung, das Fundament bilden Menschen die durch Eigeninitiative ihrem Wunsch nach dem eigenen kleinen Gemüsefeld, Leben einhauchen.

Dieser Blog richtet sich an Alle, die Interesse haben, an einem Grätzlgarten in der Nähe des Gasometers mitzuwirken und soll in erster Linie zur Vernetzung und Informationsweitergabe dienen.

Lebensqualität

Weil begrünte Freiräume die Lebensqualität erhöht und die Gemeinschaft fördert, möchten wir einen Raum schaffen, in dem nicht nur das Gemüse sprießt sondern auch ein gegenseitiger Austausch von Wissen und Fertigkeiten, Geschichten und Erfahrungen stadtfinden soll. Ein Raum der Jung und Alt zusammen bringt, Kinder die Natur erleben lässt und die Nachbar_innenschaft in sozialer und gemeinschaftlicher Hinsicht stärkt.

Organisation

Die Organisation des „11er Gartens“ wird über einen autonomen Verein abgewickelt. Die Entwicklung der Anbaupläne für den Gemeinschaftsgarten obliegt den Mitgliedern des Vereines selbst, wie auch die Organisation von Aktivitäten und Veranstaltungen. Unser „11er Garten“ soll auf, zurzeit brachliegenden Grünflächen zwischen dem Gasometer und dem Hyblerpark, realisiert werden.

Wer Lust bekommen hat mitzumachen, kann sich per E-Mail für den Newsletter anmelden oder auf Veranstaltungen, Vernetzungstreffen u.ä. (diese werden auch auf dem Blog angekündigt) gerne vorbei schauen.

Grüne Freiräume in der Stadt bedeuten Lebensqualität und Gemeinschaft.

3 Antworten to “Infos zum Projekt”

  1. Bea Says:

    …… endlich und hoffentlich auch mitten im „11.“ ! DANKE dafür schon jetzt – und freu‘ mich, mit dabei sein zu dürfen 🙂

    1. gatschkopf Says:

      Hallo Bea,

      mir ist gerade aufgefallen, dass ich die Einstellungen so hatte, dass Kommentare erst „genehmigt“ werden müssen. Ich glaube, dass ich das jetzt umgestellt habe und natürlich Komentare sofort erscheinen, ohne meine „Zustimmung“… ich hoffe, es klappt jetzt 🙂

      Danke für dein Interesse 🙂

  2. Bea Says:

    …. auch ich sag danke! Auch für das Schreiben, das mir im Stiegenhaus „zufällig“ entgegengeflattert ist für das Treffen am 26.Juni …. 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s